Orgelfreunde Stadtkirche Oberndorf

Seit dem Jahr 2008 erstrahlt der imposante Bau der Evangelischen Stadtkirche Oberndorf wieder in neuem Glanz. Er ist prägend für das Stadtbild und Schmuckstück des Architekten Martin Elsaesser, einer der bedeutendsten Kirchenbaumeister des 20. Jahrhundert.

Martin Elsaesser war die Kirchenmusik ein wichtiges Anliegen, weshalb er 1916 eine – auf die Stadtkirche baulich und klanglich abgestimmte – Pfeifenorgel der Firma Walcker einbauen ließ. Dieses wertvolle Instrument ist beim Kirchenbrand im September 1953 durch Löschwasser und die dadurch entstandene hohe Luftfeuchtigkeit beschädigt worden und war in Folge dessen nicht mehr zu retten.

Als Zwischenlösung ist mittlerweile eine digitale Orgel im Einsatz. Trotzdem besteht seit der Renovierung der Stadtkirche im Jahr 2008 der vielfache Wunsch nach einer neuen Pfeifenorgel – auch und gerade, um die ursprüngliche Konzeption der Stadtkirche wieder zu vervollständigen.

Zur Verwirklichung dieses Wunsches haben sich die „Orgelfreunde Stadtkirche Oberndorf“ am 19. Juli 2017 gegründet. Dabei handelt es sich nicht um einen Förderverein, sondern um einen Kreis Gleichgesinnter unter dem Dach der evangelischen Kirchengemeinde. Gut ein Dutzend „Gründungsmitglieder“ gibt es.

Die Orgelfreunde Stadtkirche Oberndorf wissen, dass es noch ein langer Weg sein wird, bis der Klang einer Pfeifenorgel die Stadtkirche erfüllen wird. Ein langer Atem und viele kleine Schritte sind dafür notwendig. Alle, die regelmäßig oder immer mal wieder die Orgelfreunde Stadtkirche Oberndorf tatkräftig unterstützen wollen, sind herzlich dazu eingeladen.

Kontakt:

Michael Link (Organist und Kantor), Tel. 07423 4437
Ursula Müller, Tel. 07423 3500

Flyer Orgelfreunde Stadtkirche Oberndorf